DIe Allgemeine Erklärung der Menschenrechte – Einblicke und Ausblicke

Powered by RedCircle

Die allgemeine Erklärung der Menschenrechte – Zustandekommen, Geschichte, Wirkung und Bedeutung. Unter Zurhilfenahme von Stéphane Hessel und seiner Schrift „Empört euch!“ von 2010. Eine Produktion für Radio Freequenns am 10.12.2020 – Internationaler Tag der Menschenrechte (www.freequenns.at)

Am 10. Dezember 1948 verabschiedeten die Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Das Dokument war eine direkte Reaktion auf die Ereignisse des drei Jahre zuvor beendeten Zweiten Weltkriegs:Gemeinsam sollte sich die Weltgemeinschaft dazu verpflichten, dass es nie wieder zu solch grauenvollen Verbrechen solle. 2010 schrieb der damals 93 Jährige Stèphane Hessel in seiner Schrift „Empört euch“ : Ich hatte nach der Befreiung Frankreichs die Chance, an der Formulierung der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ mitzuwirken,(…) (…) Beteiligt an der Ausarbeitung des Textes waren auch René Cassin, der 1941 der französischen Exilregierung in London angehört hatte und 1968 den Friedensnobelpreis erhielt, und Pierre Mendès France, dem (…) die von uns ausgearbeiteten Texte vorgelegt wurden, bevor sie (…) die Kommission der Generalversammlung prüfte (…) Dass am Ende die Menschenrechte als „universell“ statt, wie von unserer angelsächsischen Freunden vorgeschlagen als „international“ qualifiziert wurden, ist René Cassins verdienst. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ging es ja darum, die Menschheit dauerhaft vom Gespenst des Totalitarismus zu befreien. Dazu musste erreicht werden, dass die UNO-Mitgliedsstaaten sich zur Achtung dieser universellen Menschenrechte verpflichteten – ein Weg, um das Argument der vollen Souveränität auszuhebeln, auf das sich ein Staat berufen konnte, der sich auf seinem Territorium Verbrechen gegen die Menschlichkeit leistete – siehe Hitler, der als Herr im Hause über Völkermord entschied. Ohne den weltweiten Abscheu vor Nationalsozialismus, Faschismus, Totalitarismus und dabei auch(..99 die Ideale der Résistance wäre diese universelle Erklärung in dieser Form kaum zustande gekommen. Ich spürte, dass wir uns beeilen mussten und uns nicht täuschen lassen durften. So konnten wir versuchen, diese Werte gegen jene Siegermächte durchzusetzen, die ihre Zustimmung zu ihnen bloß heuchelten und gar nicht die Absicht hatten, sie loyal umzusetzen.“  
Share this Post